22. Mńrz 2023
https://www.kelterhaus-hessloch.de > Geschichte Hesslochs

Wo heute Wiesbaden-He├čloch liegt - der kleinste Vorort der Landeshauptstadt Wiesbaden - befand sich vor 800 Jahren noch Wald. Er muss vorwiegend aus Haselnussstr├Ąuchern bestanden haben, denn aus den Worten Hasel und Loh, in der Bedeutung von Buschwald, setzt sich der urspr├╝ngliche Name der Siedlung zusammen (Quelle: Alfred Schreiber).

Den hiesigen Raum besiedelten in vorchristlicher Zeit schon die Kelten. H├╝gelgr├Ąber im Osten von Wiesbaden-He├čloch erinnern daran.

Im Jahr 1928 wurde die damals noch selbst├Ąndige Gemeinde He├čloch in die Stadt Wiesbaden eingemeindet. Heute leben hier rund 700 Menschen.

Neben dem Wald im Vordertaunus pr├Ągen die noch vorhandenen Streuobstwiesen das Bld der "Perle 'Wiesbadens", wie die Einwohner es liebevoll nennen. ├ťberzeugen Sie sich bei einer Wanderung selbst davon!